CS:GO jetzt Free to Play und mit Battle Royale Modus

CS:GO jetzt Free to Play und mit Battle Royale Modus
Dez
07

CS:GO jetzt Free to Play und mit Battle Royale Modus

Jetzt hat auch CS:GO einen Battle Royale-Modus. Das soeben veröffentlichte „Danger Zone Update“ bringt einen solchen Spielmodus in Valves Multiplayer Shooter. Dieser fällt aber wesentlich kleiner aus als bei Fortnite oder PUBG und spielt sich auch entsprechend anders. Zur Feier gibt es natürlich auch eine neue Case mit zahlreichen Waffen-Skins. Und ganz nebenbei hat Valve sich entschieden, dass CS:GO ab sofort Free to Play ist!

 

 

Battle Royale-Modus: Danger Zone

Bei „Danger Zone“ handelt es sich um einen Battle Royale-Modus in einem kleineren Maßstab. Bis zu 18 Spieler treten auf der Karte namens „Blacksite“ gegeneinander an. Man kann alleine oder in kleinen Squads von zwei oder drei Spielern in den Kampf ziehen.

Das grundlegende Spielprinzip von Battle Royale liegt auch diesem Spielmodus von CS:GO zu Grunde. In bestimmten Zeitabständen wird die sichere Zone immer kleiner und die Gebiete außerhalb davon werden bombardiert. Wer sich nicht in der sicheren Zone aufhält, der scheidet automatisch aus. Die Spieler werden also auf einen immer enger werdenden Raum getrieben und wer als letzter Spieler noch am Leben ist, hat gewonnen.

 

Wo man auf der Karte startet, kann man sich aussuchen. Ist man mit dem Fallschirm gelandet, macht man sich dann auf die Suche nach Waffen, Munition und nützlichem Equipment. Mit Geld kann man jederzeit auch Waffen und andere Items kaufen, die dann per Drone geliefert werden. Ein Tablet hilft dabei die Positionen der Gegner oder eigene Lieferungen zu verfolgen.

Ein Teil des aus CS:GO bekannten Arsenals steht zur Verfügung. Es gibt aber auch neue Items wie beispielsweise Medi-Shots oder werfbare Nahkampfwaffen. Außerdem gibt es Spezialmissionen, die bei Erfüllung mit hilfreichen Belohnungen aufwarten. Beispielsweise kann man eine Geisel zu einer Befreiungszone bringen, um zusätzliches Geld zu erhalten. Ausgeschaltete Gegner lassen Equipment und Geld fallen, das wiederum aufgesammelt werden kann.

 

 

Danger Zone hat nicht viel mit den klassischen Spielmodi gemeinsam. Es ist eine eigene Version von Battle Royale in kleinem Maßstab, gemischt mit den Spielmechaniken von CS:GO.

 

 

Neue Case und ein Souvenir Skin

 

Der neue Spielmodus wird natürlich mit einer neuen Case gefeiert. Die „Danger Zone Case“ umfasst 17 Waffen-Skins aus der Community und sowie die Messer der Horizon Case als besonders seltene Items.

 

Für begrenzte Zeit hat Valve noch einen speziellen Skin für die Spieler. Wer den Battle Royale-Modus spielt und einen CS:GO Account mit Prime-Status besitzt, der bekommt den „Souvenir MP5-SD | Lab Rats“ Skin. Das gilt bis zum 9. Januar 2019.

 

 

CS:GO jetzt Free to Play mit Prime-Status

Mit dem heutigen Update ist CS:GO jetzt außerdem Free to Play. Man kann das Spiel völlig kostenlos spielen und hat dabei keinerlei inhaltliche Einschränkungen. Valve hat dafür den Prime-Status etwas angepasst. Dieser sorgt weiterhin dafür, dass man im Competitive Matchmaking auf Wunsch nur mit Spielern zusammenkommt, die ebenfalls Prime besitzen. Zusätzlich wird man als Prime-Mitglied fortan exklusiv die Chance auf bestimmte kosmetische Items haben, wie in diesem Fall die Danger Zone Case mit ihren 17 Skins sowie dem speziellen Souvenir MP5-SD Skin.

Jeder, der CS:GO vor dem heutigen Update gekauft hat, bekommt automatisch den Prime-Status und als kleines Gimmick eine „Loyalty Badge“, die im Profil angezeigt werden kann. Das Upgrade ist unabhängig davon, ob man im Steam Account eine Telefonnummer hinterlegt hat oder nicht. Um den Prime Status in Zukunft zu bekommen, muss man entweder wie bisher Profilrang 21 erreicht und eine gültige Telefonnummer im Steam Account hinterlegt haben oder das Prime Upgrade im Steam Store kaufen. Dieses kostet genauso viel wie das Spiel bisher gekostet hat.

About smL.

Webmaster der CRACKBOYS.

Schreibe etwas dazu..