League of Legends: gewaltige Veränderungen für 2016

League of Legends: gewaltige Veränderungen für 2016
Nov
05

League of Legends: gewaltige Veränderungen für 2016

Nachdem bereits vor einigen Tagen erste Informationen zur Vorsaison bekannt wurden, hat Riot Games nun die Bombe platzen lassen und einen riesigen Haufen von Änderungen für ihre MOBA bekannt gegeben, die im Jahr 2016 veröffentlicht werden sollen. Neben den bereits bekannten Änderungen an Schützen (Marksmen), Gegenständen und Meisterschaften, gesellen sich Neuerungen im Rangsystem, eine neue Championauswahl, neue Soziale Features und mehr.

 

League of Legends - 2016 Updates

Nachdem vor einigen Monaten das „Juggernaut“-Update veröffentlicht wurde, in welchem Garen, Darius, Mordekaiser und Skarner mit besonderen Fähigkeiten bestückt wurden, folgt in der Vorsaison eine ähnliche Aktualisierung für Schützen. Betroffen davon sind Miss Fortune, Quinn, Graves, Corki, Kog’Maw und Caitlyn. Jeder einzelne dieser Helden bekommt seine eigenen Besonderheiten, welche nun hier vorgestellt werden..

Schützen

Miss Fortune – Die Kopfgeldjägerin

Als Wombo-Combo-Champion wird Miss Fortune bezeichnet und das aus gutem Grund, denn keine ultimative Fähigkeit lässt sich so gut mit anderen kombinieren wie ihre. Die Änderungen, welche sie in der Vorsaison erhält, betreffen allerdings ihre Passive und ihre W. Die neue Passive heißt „Anstupsen“ und ermöglicht es ihr extra Schaden zu erteilen, wann immer sie ein neues Ziel angreift. Zu erkennen ist dies an einem Herz, das am neuen Gegner angezeigt wird. Zusätzlich dazu wurde ihre W so geändert, dass ihre alte Passive darin enthalten ist. Diese nennt sich jetzt „Landgang“ und hat eben eine passive und eine aktive Komponente. Passiv erhaltet ihr wie gewohnt außerhalb von Kämpfen mehr Lauftempo, aktiviert man die W erhält man Angriffstempo. Durch die neue Passive Anstupsen kann die Aktive der W verlängert werden.

In Zukunft bedeutet dies also möglichst oft das Ziel im Kampf zu wechseln, statt sich auf einen Gegner zu fokussieren.

League of Legends - Splash Art - Miss Fortune

 

Quinn – Demacias Schwingen

Bei Quinn gibt es eine ganz besondere Neuerung, doch bevor wir darauf eingehen, kommen wir kurz zu ihrer Q. Diese heißt nun „Luftangriff“ und blendet Gegner nicht mehr. Stattdessen verkürzt sich die Abklingzeit der Fähigkeit immer, wenn Quinn ein von Valor als „Verwundbar“ markiertes Ziel angreift. Ihre ultimative Fähigkeit wurde komplett überarbeitet und ist ab sofort aktivierbar. Statt wie bisher mit Valor den Platz zu tauschen, kommt dieser nun zu Quinn und trägt sie. Dadurch ist Quinn außerhalb von Kämpfen extrem schnell und soll als Counter für Split-Push-Versuche fungieren. Wenn Quinn die Fähigkeit deaktiviert, wird Himmelsschlag ausgelöst und eine Salve Pfeile regnet herab, welche allen Gegnern im Zielbereich Schaden zufügt.

League of Legends - Splash Art - Quinn

 

Graves – Der Gesetzlose

Graves erhält sehr gravierende Änderungen bei seinen automatischen Angriffen. Seine Schrottflinte feuert nun auch endlich wie eine Schrottflinte. Wann immer man einen normalen Angriff abfeuert, ist dies ein Streuschuss. Graves kann genau zwei Streuschüsse abfeuern und muss dann nachladen. Das Ganze wird durch seine neue Passive „Schicksal“ ausgelöst und hat noch einige Extras. Zum einen werden Einheiten vom Streuschuss zurückgestoßen, Champions sind davon nicht betroffen. Zum anderen bewirkt der erste Treffer immer erst den normalen Schaden, jedoch fügt jeder weitere Treffer zusätzlichen Schaden zu. Graves Q ist nun „Endstation“, bei dieser Fähigkeit wirft Graves einen Kanister mit Schießpulver auf seine Gegner, welcher getroffenen Einheiten Schaden zufügt und Schießpulver auf dem Boden verstreut. Nach wenigen Sekunden explodiert der Kanister und das verstreute Pulver wird entzündet, wodurch zusätzlicher Schaden zugefügt wird. Trifft der Kanister eine Wand, wird die Explosion sofort ausgelöst.

League of Legends - Splash Art - Graves

 

Kog’Maw – Der Schlund des Abgrunds

Bei Kog’Maw gibt es genau zwei Änderungen. Erst mal wird seine ultimative Fähigkeit „Lebendige Artillerie“ vom Schaden verändert. Der Schaden an sich wird verringert, jedoch wird der Schaden, welcher an Champions mit wenig Leben verursacht wird, dafür deutlich erhöht. Interessant ist jedoch die Änderung von Kog’Maws W, das „Bioarkanes Trommelfeuer“. Dieses verdoppelt bei Aktivierung die Angriffsgeschwindigkeit, doch neu daran ist, dass Kog’Maw als einziger Chamipon damit die Grenze von 2.5 Angriffsgeschwindigkeit überwinden kann. Er kann also bis zu 5.0 erreichen und somit extrem schnell angreifen.

League of Legends - Splash Art - Kog'Maw

 

Corki – Der kühne Bombenschütze

Corkis automatische Angriffe fügen ab sofort halben magischen Schaden und halben normalen Schaden zu. Auf diese Weise möchte man seinen Ruf als magischen Schützen weiter unterstützen und verstärken. Seine W „Walküre“ wird von ihrer Reichweite her verkürzt, um Corki angreifbarer zu machen, im Gegenzug erhält er eine Besonderheit. Ihm stehen ab Stufe 6 Kisten mit extra Bomben und Raketen in der Basis zur Verfügung, diese kann er sich abholen und erhält für eine Minute extra Lauftempo, Angriffsgeschwindigkeit und kann eine extra lange und breite Walküre nutzen, welche großflächig Schaden verursacht.

League of Legends - Splash Art - Corki

 

Caitlyn – Der Sheriff von Piltover

Der Sheriff von Piltover wird in Zukunft etwas komplizierter zu spielen sein, doch es lohnt sich. Ihre Fallen haben nun drei Aufladungen und fügen keinen Schaden mehr zu. Wenn ein gegnerischer Champion in eine Falle tritt, wird er kurz bewegungsunfähig und sichtbar, Caitlyn kann dann einen automatischen Angriff auf größere Entfernung auf den Champion feuern und fügt mit ihrer Passiven „Kopfschuss“ extra Schaden zu.

Das Gleiche gilt für ihr „Kaliber 90-Netz“, Gegner, die davon getroffen werden, kann Caitlyn aus größerer Entfernung angreifen und durch Kopfschuss wird extra Schaden erteilt. Ihre Q „Piltover-Friedensstifter“ wurde ebenfalls etwas überarbeitet. Zum einen kniet Caitlyn sich für den Schuss nun hin, dies hat jedoch keinerlei Auswirkungen, da sie zuvor auch kurz stehen geblieben ist zum Feuern. Des Weiteren erleidet das erste getroffene Ziel zuerst vollen Schaden, danach streut der Schuss und fügt dahinterliegenden Einheiten verringerten Schaden zu. Champions, die von Caitlyns Fallen aufgedeckt wurden, erhalten grundsätzlich den vollen Schaden durch „Piltover-Friedensstifter“.

League of Legends - Splash Art - Caitlyn

 

Neue Gegenstände

Nachdem die Gegenstände mit Fähigkeitsstärke bereits ein ausführliches Update erhalten haben, folgen in der Vorsaison die Gegenstände für Schützen, Starter Items, Tränke, Schmuckstücke und mehr. Hier einige Beispiele..

League of Legends - Neue Gegenstände - Schützen Gegenstände

Schützen Gegenstände

Essenzräuber

Seit das Item eingeführt wurde, hat es nichts als Spot ertragen müssen, denn kaum jemand hat wirklich Interesse am Essenzräuber gehabt. Mit einigen Änderungen möchte man das für die Zukunft ausbessern. So erhält man durch die Passive nun verkürzte Abklingzeit in Höhe der Hälfte der eigenen Chance auf kritische Treffer. Einfach gesagt, wenn man 10% Chance auf kritische Treffer hat, erhält man durch die Passive 5% verkürzte Abklingzeit. Dadurch erhalten Schützen oder generell Champions, die auf Angriffskraft setzen und ihre Fähigkeiten oft nutzen müssen, zusätzlich Abklingzeit und können diese dann öfter einsetzen. Gepaart mit der zweiten Passiven von Essenzräuber, welche einen Teil des maximalen Manas durch kritische Treffer wiederherstellt, hat man dann auch das nötige Mana dazu. Champions wie Ezreal werden damit ihre Freude haben.

Phantomtänzer

Hier hat sich auch ein wenig verändert. Bisher konnte man dank der Passive durch Einheiten durchlaufen und wurde so nicht länger von Vasallen blockiert. Dies wird in Zukunft zwar auch noch der Fall sein, jedoch mit einer gewissen Einschränkung. Die Passive ist nur noch dann aktiv, wenn ein gegnerischer Champion in sichtbarem Abstand zu euch selbst ist. Des Weiteren erhält Phantomtänzer eine zweite Passive, welche dafür sorgt, dass der letzte Champion den ihr angegriffen habt, euch weniger Schaden zufügt. Dies ist besonders für schnell sterbende Schützen wie Vayne eine tolle Neuigkeit.

Schnellfeuergeschütz (Neu)

Dieses neue Item ist eine andere Variante von Statischer Stich und funktioniert dementsprechend gleich. Durch das Laufen und Angreifen erhaltet ihr Energie, welche sich bis 100 sammelt. Sobald ihr die 100 Energie erreicht habt, seit ihr aufgeladen, und euer nächster Angriff löst die Passive aus. Im Gegensatz zum Statischen Stich, welche einen Kettenblitz auslöst, der mehrere Ziele trifft und Schaden verursacht, beschränkt sich die Passive von Schnellfeuergeschütz auf Strukturen. Die Reichweite des Angriffs, wenn man aufgeladen ist, ist erhöht und der nächste Treffer richtet zusätzlichen magischen Schaden an. Besonders geeignet ist dieser Gegenstand für Champions wie Jax, da die Werte Ideal sind und er für seine Split-Push-Fähigkeit bekannt ist.

Lord Dominikis Grüsse & Sterbliche Mahnung

Diese beiden Gegenstände sind neue Variationen von Letzter Atemzug und haben dementsprechend die gleichen Werte (Angriffskraft und Rüstungsdurchdringung). Neu dazu kommt je nach Item eine Passive. Lord Dominikis Grüsse ist besonders gegen Tanks hilfreich, da die Passive zusätzlichen Schaden an Champions zufügt, die über mehr maximales Leben verfügen als ihr selbst. Sterbliche Mahnung hingegen ist gegen Schützen oder andere Schadensverursacher hilfreich, denn die Passive verringert alle eingehende Heilung und fügt klaffende Wunden hinzu, die Schaden über Zeit verursachen.Gegen Champions wie Mundo wären beide Varianten hilfreich, doch bedenkt bitte, dass die Passiven unter die selbe Kategorie fallen und somit einmalig sind. Ihr könnt also immer nur eine davon nutzen.

League of Legends - Neue Gegenstände - Starter Items

Neue Starter Gegenstände

Sichel

Die Sichel gibt euch Angriffsschaden und Leben pro Treffer. Als Passive erhaltet ihr für jeden Vasallen den ihr tötet, extra Gold, bis ihr eine bestimmte Anzahl an Vasallen getötet habt. Sobald die Anzahl erreicht ist, erhaltet ihr einmalig einen großen Goldbetrag und die Passive wird dauerhaft deaktiviert.

Das Dunkle Siegel

Hier gibt es Fähigkeitsstärke, erhöhte Heilung durch Tränke und extra Mana. Zusätzlich gibt es für jede Tötung oder Unterstützung eine Stufe von „Glorreich“, diese gewährt, pro gesammelter Stufe, extra Fähigkeitsstärke.

Talisman des Jägers

Hauptsächlich erhält man im Dschungel Manaregeneration durch diesen Gegenstand, doch die Passive stiehlt zusätzlich über 5 Sekunden Leben von Monstern, die man angreift.

Messer des Fährtenlesers

Ein weiteres Item für Jungler, welches Lebensraub gegen Monster und Manaregeneration im Dschungel gibt. Zusätzlich fügen normale Angriffe Monster extra Schaden zu und stehlen 5 Sekunden lang Leben. Außerdem erhält man zwei Aufladungen für Augen, welche man zum Aufdecken der Umgebung aufstellen kann.

League of Legends - Neue Gegenstände - Tränke

Neue Tränke

Nachfüllbarer Trank

Dieser Trank speichert zwei Aufladungen und stellt bei Nutzung über einige Sekunden Leben wieder her.

Verderbender Trank

Stellt über 12 Sekunden Mana und Leben wieder her und gewährt die bei Angriffen die Passive „Berührung der Verderbnis“. Diese fügt gegnerischen Champions zusätzlich drei Sekunden lang magischen Schaden zu. Dieser Trank hat drei Aufladungen.

Trank des Jägers

Stellt über acht Sekunden hinweg Mana und Leben wieder her und bietet vier Aufladungen. Das Töten eines Monsters gewährt eine Aufladung.

League of Legends - Neue Gegenstände - Sehende Augen

Sehende Steine und Schmuckstücke

Supporter-Gegenstände können nun wahlweise zu ihren normalen verbesserten Stufen ausgebaut oder zu Sehenden Steine aufgebessert werden. Diese generieren Gold und erlauben es sehende Augen zu platzieren.

Schmuckstücke werden nun automatisch aufgewertet und mit jeder Stufe, die ihr aufsteigt, stärker. Das blaue Schmuckstück wurde entfernt, dafür wurden das gelbe und rote verbessert. Mit dem Gelben habt ihr nun die Möglichkeit etwa wie bisher zwei Augen mit Abklingzeit zu platzieren oder könnt ein sichtbares Auge auf hohe Entfernung platzieren, welches eine uneingeschränkte Dauer stehen bleibt (bis es zerstört wird). Das rote Schmuckstück enttarnt nun alles normal nicht sichtbare (Champions, Augen, Monster) und kann zum Aufdecken im hohen Gras genutzt werden. Außerdem kann es in einen persönlichen Radar umfunktioniert werden, mit dem ihr umherlaufen könnt, um getarnte Augen zu finden und zu zerstören.

 

Meisterschafts System

Die Meisterschaften in League of Legends sind über die Jahre immer wieder überarbeitet und angepasst worden, doch mit dem kommenden Update wird das System komplett überholt. Statt der üblichen Skillbäume gibt es eine wesentlich geringere Anzahl von auswählbaren Eigenschaften.

Es gibt insgesamt sechs Reihen, von denen die Reihen eins, drei und fünf sich auf Werte beziehen und nur einen kleinen Einfluss auf eurer Spiel haben. Die Reihen zwei, vier und sechs bilden die eigentlichen Meisterschaften und sind in Tier 1 bis 3 unterteilt. Hier müsst ihr euch immer entscheiden, welche der Meisterschaften der Reihe ihr nutzen möchtet. In den Reihen zwei und vier habt ihr immer die Wahl zwischen zwei Meisterschaften, während ihr in der sechsten und letzten Reihe eine von drei Schlüssel-Meisterschaften wählen müsst. Diese haben den größten Einfluss und wirken sich direkt auf eure Spielweise aus.

Um das Ganze zu verdeutlichen, nennen wir euch die Schlüssel-Meisterschaften aus den drei Bäumen.

League of Legends - Meisterschafte Season 6 - Bild 1

Baum der Entschlossenheit

Umklammerung der Untoten

Wenn du dich im Kampf befindest, stiehlt alle paar Sekunden dein nächster Angriff auf einen gegnerischen Champion Leben in Höhe eines Teils deines maximalen Lebens.

Stärke der Ewigkeit

Große Monster und Belagerungsvasallen, die du oder Verbündete in der Nähe töten, gewähren dir bis zu einer Obergrenze permanent Leben. Ist diese Obergrenze erreicht, stellen zusätzliche Tötungen Leben wieder her.

Steinerne Verbindung

Verringert den gesamten Schaden um eine bestimmte Menge. In der Nähe von Verbündeten wird dieser Bonus verdoppelt und ein Teil des Schadens, den diese erleiden, wird stattdessen dir zugefügt (kann dich nicht unter 15% Leben bringen).

Baum der List

Woge des Sturmräubers

Verursacht du innerhalb von 2 Sekunden einen bestimmten Anteil des maximalen Lebens eines Champions als Schaden, wird dir für kurze Zeit zusätzliches Lauftempo gewährt.

Erlass des Donnerfürsten

Dein dritter Angriff oder deine dritte Fähigkeit auf einen gegnerischen Champion erschüttert das Gebiet um diesen herum. Dabei wird ein Grundwert an Schaden plus eines Teils deines zusätzlichen Angriffsschadens und deiner Fähigkeitsstärke als magischer Schaden an Gegnern in diesem Gebiet verursacht (mit langer interner Abklingzeit).

Segen des Windflüsterers

Deine Schilde und Heilungen für verbündete Champions (dich selbst ausgenommen) sind stärker und erhöhen einige Sekunden lang die Resistenzen deines Ziels.

Baum der Wildheit

Blutdurst des Kriegsfürsten

Kritische Treffer heilen dich in Höhe eines Teils des verursachten Schadens und gewähren dir wenige Sekunden lang Angriffstempo (mit interner Abklingzeit).

Inbrunst der Schlacht

Normale Angriffe und Fähigkeiten gewähren ein paar Sekunden lang eine Steigerung Inbrunst (bis zu einer Obergrenze). Jede Steigerung Inbrust verleiht dienen normalen Angriffen gegen Champions zusätzlichen normalen Schaden.

Berührung des Todesfeuers

Deine Schaden verursachenden Fähigkeiten lassen gegnerische Champions einen Teil deines zusätzlichen Angriffsschadens und deiner Fähigkeitsstärke über ein paar Sekunden hinweg als magischen Schaden erleiden.

 

Der Herold der Kluft

Um Spielern auf der Toplane etwas mehr zu tun zu geben wird es in Zukunft ein weiteres Monster in der Kluft der Beschwörer geben. Der Herold der Kluft steht an der Stelle des Baron Nashor und hat seinen ganz eigenen Vorzüge.

Neben den 50 Gold Belohnung, die er euch spendiert, gibt es auch noch einige schicke Verbesserungen oben drauf. Das Team, welches ihn besiegt, erhält den Buff „Dooms Eye“, welcher euren Schaden um 10% erhöht, mit Ausnahme von absoluten Schaden, und euch 40 zusätzliches Lauftempo gewährt. Dazu gibt es den üblichen schnellen Rückruf von Baron Nashor und eure Vasallen haben verbesserte offensive Werte.

Doch macht euch keine Sorge, der Baron Nashor bleibt weiterhin im Spiel und ist ab Minute 20 an seiner üblichen Stelle. Zum selben Zeitpunkt verschwindet der Herold der Kluft für den Rest des Spiels.

Dazu ein kleines Video:

 

 

Änderung an Ranglistenspielen

Ranglisten Spiele sollen in der kommenden Saison einfacher und besser werden. Für diesen Zwck hat Riot an einigen Baustellen gewerkelt und einiges überarbeitet. So wird es eine neue Championauswahl, Dynamische Gruppen und eine Aufstiegshilfe geben. Wie dies im einzelnen genau aussieht, verraten wir euch im Folgenden.

League of Legends - Championauswahl - Bild 3

 

Neue Championauswahl

Schon seit langer Zeit war bekannt, dass der Teambuilder bloß als Test gedacht war und ein ähnliches System in Zukunft das bisherige Anmelden für Ranglisten-Spiele ablösen soll. Nun hat Riot endlich die Katze aus dem Sack gelassen und hat die neue Championauswahl vorgestellt.

Zuerst einmal darf man sich zwei Rollen aussuchen, hierbei gelten die üblichen fünf Rollen: Mitte, Top, Jungle, AD Carry und Support. Neu dazu kommt „Auffüllen“, was bedeutet, dass ihr jede Rollen übernehmen wollt/könnt, die offen bleibt. Danach gibt es die Auswahlabsicht, in der ihr euren bevorzugten Champion auswählt, um eurem Team im Vorfeld schon zu zeigen, was ihr spielen möchtet. Damit kann man sich bereits vor der eigentlichen Auswahl bereits eine mögliche Teamkombination zusammenstellen. Es folgt die Pick und Ban-Phase, welche ebenfalls überarbeitet wurde. Die drei Spieler, die als letzten wählen, dürfen jeweils einen Bann vergeben. Die beiden übrig gebliebenen Spieler dürfen als erste bevorzugte Champions für euer Team sichern.

Wie das Ganze aussieht, kann man sich im folgenden Video anschauen:

Dynamische Gruppen

Auch die Ranglistenspiele werden eine große Veränderung erleben. Während es in den letzten sechs Jahren lediglich möglich war alleine oder mit maximal einem Freund Ranglistenspiele zu bestreiten, wird man in Zukunft mit jeder Anzahl von Freunden spielen können. Das ganze wird als „Dynamische Gruppen“ bezeichnet und stellt eigentlich nur eine Abwandlung des Systems für normale Spiele da. Ihr könnt euch also bald mit fünf Leuten für normale Ranglistenspiele anmelden und euch so euren Weg an die Spitze erkämpfen. Um alles fair zu gestalten, wird das System automatisch nach einem gegnerischen Team suchen, das die gleiche Menge an zusammen angemeldeten Spielern hat. So soll sich alles ausgleichen.

Zusätzlich dazu wird es Gruppenboni geben, dies bedeutet, wenn ihr mit Freunden in der Gruppe spielt, erhaltet ihr mehr Einflusspunkte.

League of Legends - Dynamische Gruppen

Aufstiegshilfe

Wie ärgerlich es sein kann, wenn man eine Division wieder absteigt, weil man vielleicht keine Zeit hatte, um zu spielen, kennen viele. Auch dafür hat Riot sich eine Lösung einfallen lassen. Zwar werdet ihr immer noch absteigen können, doch der erneute Aufstieg wird auch erleichtert. Solltet ihr eine Division absteigen, aus welchem Grund auch immer, werdet ihr in eurer nächsten Promoserie bereits einen Sieg gutgeschrieben bekommen. Auf diese Weise soll zum einen die „Promoangst“ bekämpft werden und zum anderen euer Weg in die Division, welche euren Fähigkeiten entspricht, vereinfacht werden. Allerdings gilt dieses System nur für Divisionen unterhalb von Gold 1.

Besseres Matchmaking für hohe Divisionen

Falls ihr zu den glücklichen und talentierten Spielern gehört, die sich in den Divisionen ab Diamand bewegen, ist diese Meldung sehr wichtig. Riot hat an einem Weg gearbeitet, die Wartezeiten für Spiele drastisch zu senken. Wie genau dies bewerkstelligt wird, verraten sie zwar nicht im Detail, aber unter anderem wurde die Reichweite der MMR vergrößert. Die MMR bezeichnet einen versteckten Wert, mit dem eure Spiele außerhalb von Ranglisten bewertet werden.

 

 

HexTech-Werkstatt

Wenn ihr euch jetzt zurecht fragt „Was genau soll das den bitte sein?“, können wir euch nur sagen, so ganz sicher sind wir uns da auch nicht. Vorgestellt wurde das Ganze als neue Möglichkeit für Spieler ihre Erfolge im Spiel zu zeigen. Es ist davon die Rede, dass es möglich sein wird Champions oder Skins durch Errungenschaften gratis zu erarbeiten. Genauere Informationen dazu gibt es keine, doch es wird darauf hingewiesen, dass ein direkter Kauf im Shop immer noch der einfachste und schnellste Weg bleibt.

League of Legends - Hextech-Werkstatt - Bild 2

Des Weiteren werden „Geheimnissvolle Truhen“ und Schlüssel erwähnt, welche erspielt werden können. Kombiniert man eine Truhe mit einem Schlüssel, erhält man eine Belohnung. Diese können zeitlich begrenzt auf bis zu 7 Tage sein oder auch permanent. Als Beispiel für Belohnungen werden erneut Champions und Skins genannt. Schlüssel, oder auch Schlüsselfragmente, die man zu einem Schlüssel zusammenfügen kann, können nach jedem Sieg zufällig erbeutet werden. Diese Chance wird erhöht, wenn man in einer Gruppe spielt.

Außerdem gibt es noch Meisterschaftstruhen, welche an eure Bewertung nach dem Spiel gebunden sind. Dabei zählt eure persönliche Bewertung und die eures Teams.

League of Legends - Hextech-Werkstatt - Bild 1

Dann wird noch über Truhe im Shop gesprochen, mit denen ein „garantiert gutes Geschäft“ versprochen wird. Sollte man trotzdem nicht zufrieden sein, kann man diese an der Werkbank tauschen. Außerdem lassen sich an der Werkbank Beutegegenstände Entzaubern, Aufwerten und Umwandeln. Die Essenzen, welche man beim Entzaubern erhält, kann man nutzen, um wiederum andere Gegenstände zu erstellen.

Das alles ist noch sehr Waage und sollte zu diesem Zeitpunkt einfach erst mal nicht weiter groß beachtet werden. Ob und wie dieses System schlussendlich eingeführt und aussehen wird, bleibt abzuwarten.

League of Legends - Hextech-Werkstatt - Bild 3

 

 

Soziale Funktionen und neuer Spielclient

ls Letztes wurden zwei neue soziale Funktionen angekündigt und wer hätte damit noch gerechnet, ein neuer Spielclient. Dieser wurde bereits innerhalb der zweiten Saison das erste mal angekündigt und endlich soll er kommen. Mehr Infos dazu im Folgenden.

League of Legends - Spielclient etc - Bild 2

Soziale Funktionen

Für die neue Saison wird es zwei neue Funktionen geben, die das soziale Miteinander verbessern sollen. Zum einen wird es „Clubs“ geben, welche als eine Art Clan/Gilde dienen. Jeder Spieler kann einen Club gründen und mit einem eigenen Namen versehen. Danach könnt ihr nach Herzenslust Leute einladen und seit mit ihnen immer in einem extra Chat verbunden. Auf diese Weise ist es einfacher Mitspieler zu finden und muss siene Freundesliste nicht länger mit zum Maximum vollstopfen. Besonders für Streamer ist diese Funktion eine riesen Hilfe, da sie ihre Zuschauer einfach in einen Club einladen können und sie nicht immer extra auf die Feundesliste setzen müssen.

Passend dazu gibt es dann Gruppen. Man kann vor Spielbeginn eine Gruppe aufmachen und sich mit dieser in die jeweils passende Warteschlange einreihen. Auf diese Weise muss man nicht jedes Mal erneut seine Mitspieler einladen, bevor es losgehen kann. Eine tolle Funktion, die lange überfällig war, denn in anderen MOBAs wie Smite ist diese schon lange vorhanden.

Zuletzt wird es eine Freunde-App geben, mit der man zukünftig vom Handy aus mit Leuten in League of Legends schreiben kann. Ihr könnt hier privat mit Leuten von eurer Freundesliste schreiben oder eben im Club.

League of Legends - Spielclient etc - Bild 3

Spielclient

Nach vielen Jahren des Wartens und der schier Unmenge an Problemen mit dem auf Flash basierenden Client, hat Riot endlich einen neuen für 2016 angekündigt. Dieser ist von Grund auf neu und wird den Alten später komplett ersetzen. Anfang 2016 startet Riot erst mal eine Alpha-Phase, in welcher eine ausgewählte Menge an Usern die Möglichkeit bekommt, den neuen Spielclienten ausgiebig zu testen. Sobald diese Alpha angeschlossen ist, wird es sicherlich einen offenen Betatest geben.

League of Legends - Spielclient etc - Bild 1